Kursangebote
Lehren und anleiten
Kursangebote / Kursdetails

Praxisanleitung in Berufen des Gesundheitswesens, Kursort: Düsseldorf


Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter setzen Zeichen für den Umgang mit Menschen, indem sie authentisch, empathisch und fachlich kompetent ihre Aufgaben wahrnehmen. Sie sind damit Vorbilder für berufliches Handeln. Sie verstehen Pflege und Anleitung als Beziehungsangebot und prägen so entscheidend berufliche und persönliche Entwicklung. Hierzu sind kommunikative und psychosoziale Kompetenzen unverzichtbar, welche in diesem Kurskonzept einen besonderen Stellenwert einnehmen. Die erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung befähigt die Teilnehmenden, Anleitungen entsprechend dem allgemein anerkannten Stand berufspädagogischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse zu planen, durchzuführen und zu evaluieren.


Die Weiterbildung besteht aus drei Modulen, die sich wiederum in verschiedene Moduleinheiten gliedern. Sie umfasst insgesamt 326 Stunden inklusive 24 Stunden Hospitation und 30 Stunden selbstorganisiertes Lernen in Lerngruppen.

Der theoretische Teil der Weiterbildung (inclusive 14 Stunden Modulprüfungen und Abschlussprüfung, 272 U-Std.) gliedert sich in sieben mehrtägige Seminare.


Inhalte

Modul I: Grundlagen der Praxisanleitung anwenden

- Lernpsychologie, Lernstrategien, Lernformen

- Präsentationsmethoden

- Selbst- und Zeitmanagement

- Forschungsprozess und Evidence Based Nursing (EBN)

- Assessments und deren Gütekriterien

- Auswahl von Methoden der Anleitung

- Organisation, Prozess, Reflexion und Dokumentation der Anleitung

- Qualitätsmanagementmodelle (z.B. DIN-ISO, EFQM etc.)

- Patientensicherheit


Modul II: Im Tätigkeitsfeld der Praxisanleitung professionell handeln

- Menschenbild

- Rollenverständnis und Aufgaben eines Praxisanleiters

- Curriculare Konzepte (Lernfeld, Modul) / Grundlagen (pflege-) didaktischer Modelle

- Gestaltung von Anleitungssituationen / Herausfordernde Anleitungssituationen

- Lernberatung, Lernbiographie

- Grundlagen der Beurteilung / Bewertungskriterien

- Bedeutung von Beobachtung

- Dokumentation von Anleitungsprozessen und Prüfungen

- Organisation und Durchführung von Leistungskontrollen / prakt. Abschlussprüfungen


Modul III: Persönliche Weiterentwicklung fördern

- Bedeutung von Kommunikation in verschiedenen, v.a. in schwierigen Situationen

- Kommunikationstechniken, um schwierige Situationen zu lösen

- Betreuung eines individuellen Lern- und Entwicklungsprozesses inkl. Evaluation

- Auswirkungen kultureller Unterschiede auf Anleitungssituationen

Ziele

Erreichbare Kompetenzen

- Sie organisieren und steuern das eigene Lernen unter Berücksichtigung Ihrer Lernstrate-gien. Sie greifen dabei auf Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens zurück und stellen Ihre Lernergebnisse in geeigneter Form dar.
- Sie vertiefen die theoretischen Grundlagen und hinterfragen Ergebnisse der Pflege- und Bezugswissenschaften kritisch. Sie richten Ihr berufliches Handeln in Bezug auf wissenschaftliche Erkenntnisse aus.
- Sie planen Anleitung in Teilschritten und unter Anwendung einer geeigneten Methode.
- Sie reflektieren und dokumentieren den Lehr- / Lernprozess.
- Sie wenden standardisierte Prozesse des Qualitätsmanagements situationsorientiert an und integrieren Instrumente zur Sicherung von Qualität in Ihr Handeln.
- Sie gestalten eine lernförderliche Beziehung im Spannungsfeld zwischen technikintensiven und sozial-kommunikativen Situationen mit Patient und Anzuleitenden.
- Sie planen und gestalten zusammen mit dem Anzuleitenden den Lernprozess in der Praxis unter Berücksichtigung individueller, struktureller und situationsspezifischer Bedingungen und evaluieren den Anleitungsprozess.
- Sie beurteilen und bewerten im Rahmen Ihrer Tätigkeit anhand festgelegter Kriterien und begründen Ihre Entscheidungen nachvollziehbar.

Zielgruppe

Zur Weiterbildung wird zugelassen, wer über eine der folgenden abgeschlossenen Ausbildungen verfügt:
- Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegerin
- Altenpflegerin
- Operationstechnische Assistentin/Anästhesietechnische Assistentin
- Notfallsanitäterin
- Hebamme und Entbindungspfleger
- Heilerziehungspflegerin und –pfleger (nicht DKG-anerkannt)

und eine mindestens zweijährige Tätigkeit in einem der zuvor genannten Berufe zu Beginn der Weiterbildung vorweisen kann.

Zusatzinformationen

Der Kurs findet am Standort Düsseldorf statt.



Alle Kurstermine

Datum
Dienstag, 05.04.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Datum
Mittwoch, 06.04.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Datum
Donnerstag, 07.04.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Datum
Freitag, 08.04.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Datum
Montag, 02.05.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Datum
Dienstag, 03.05.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Datum
Mittwoch, 04.05.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Datum
Donnerstag, 05.05.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Datum
Freitag, 06.05.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Datum
Montag, 30.05.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr

Seite 1 von 4

Nummer 4.01.0222
Termin 05.04.22 - 11.11.22
09:00 - 16:30 Uhr
Dauer 326 UE
Kosten 2335,00 €
incl. 50,00 € Zertifizierungskosten DKG
Referent/innen
Ansprech-
partner
Torsten Edelkraut
   0211 409 3990
  E-Mail schreiben

Kaiserswerther Seminare

Fronberghaus
Alte Landstraße 179c
40489 Düsseldorf

Fon: 0211.409 3000
Fax: 0211.409 3111
Mail: kws@kaiserswerther-diakonie.de